Parkhaus Mühleninsel. Seit 13 Uhr nach Totalsanierung wieder geöffnet

ParkhausSeit heute, Freitag (25. 11.) läuft der Parkbetrieb im Parkhaus Altstadt (Mühleninsel) wieder. Alles ist schöner, farbiger, sicherer, moderner. Seit Anfang Juli fanden hier umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Die Stadtwerke Landshut führten eine Betonsanierung, Maler- und Beschichtungsarbeiten am 1984 erbauten Parkhaus durch.

 

Das Parkhaus auf der Mühleninsel bietet nun 270 Stellplätze für Kurz- und Dauerparker und ist technisch auf dem neuesten Stand.

Zwar gehen die Sanierungsarbeiten bis Mitte 2012 weiter, jedoch ist der Parkbetrieb pünktlich vor dem Weihnachtsansturm wieder möglich. Das Parkhaus Zentrum präsentiert sich hell und freundlich, die Parkplätze sind jeweils 20 Zentimeter breiter als früher, so dass sich auf vier Geschossen nach der Sanierung 270 Stellplätze befinden.

Jedes Stockwerk präsentiert sich im lichten Weiß und hellen Grau, Orientierung ermöglichen auf jedem Stockwerk andere leuchtende Farben wie brombeer, orange, grün und blau.

Rechts und links der Fahrspuren sind LED-Beleuchtungen angebracht, die für Helligkeit sorgen. Das Parkhaus auf der Mühleninsel ist das erste Parkhaus in Landshut mit LED-Beleuchtung. Damit kann bis zur Hälfte Strom im Vergleich zur alten Beleuchtung eingespart werden, sagt Bauleiter Bernd Dahl von den Stadtwerken.

„Obwohl wir heute mehr Lampen als früher im Parkhaus haben, verbrauchen wir nur halb soviel Strom". Die Lichtausbeute der LED-Beleuchtung ist wesentlich höher. Dass die Lampen an beiden Seiten der Fahrspuren jeweils am Beginn der Parktaschen angebracht sind, erhöht die Helligkeit.

Im Zuge der Betonsanierung wurde der Ablauf von Schmelz- und Regenwasser verändert. Früher sammelte sich das Wasser an den Stützen, so dass diese stark angegriffen waren. Die Entwässerung der Geschosse wurde umfunktioniert und der Boden um die Stützen angehoben. Das Schmelzwasser läuft nun vor den Stützen geführt ab. Die Ein- und Ausfahrt ins Parkhaus verlaufen nach der Sanierung in getrennten Bereichen. Eine zweite Zufahrtsöffnung ins Parkhaus ermöglicht einen geregelteren Ablauf und mehr Übersicht.

Die Sanierungsarbeiten am Parkhaus Altstadt/Zentrum dauern jedoch noch an. Bis Mitte 2012 soll die Gestaltung der Außenanlagen und des Attikabereiches der neuen Ausfahrt, die Sanierung der Außentreppe im Bereich der Kasse, die Erweiterung des Sanitärbereiches mit einem Behinderten-WC, der Umbau des Pförtnerbereiches und diverse Sicherheitseinrichtungen abgeschlossen sein.

Bauzeit - 4. Juli bis Mitte 2012

Baustand 25.11.2011

- Abschluss der baulichen Sanierung von Stützen, Decken und Unterzügen

- Abschluss der Erneuerung der Bodenbeschichtung im Park-, Rampen- und Ein-/Ausfahrtsbereich sowie bei den Treppenhäusern

- Umbau der Entwässerung mit Errichtung von Bodenabläufen mit Abflussleitungen

- Errichtung einer Ausfahrt mit Angleichung an die bestehende Optik der früheren Ein- und Ausfahrt, Einbindung an bestehende Verkehrssituation

- Umsetzung eines Farbkonzeptes im Parkbereich und den Treppenhäusern

- Verbreiterung aller Parkplätze in den Untergeschossen auf 2,50 Meter

- Einrichtung von Behinderten- (3,50 Meter), Eltern-Kind- (3 Meter) und - Frauenstellplätzen (2,50 Meter) im Erdgeschoss des Parkhauses

- Einrichtung eines E-Tankstellenbereiches für E-Bikes sowie drei - Elektroautos im Erdgeschoss des Parkhauses

- Austausch der bestehenden Beleuchtung durch moderne LED-Technik

Noch ausstehende Arbeiten bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten am

Parkhaus Altstadt/Zentrum bis Mitte 2012:

- Diverse Sicherheitseinrichtungen wie z.B. Kameratechnik

- Umbau / Erweiterung Pförtnerbereich

- Erweiterung Sanitärbereich durch Behinderten-WC

- Gestaltung der Außenanlagen

- Fertigstellung des Attikabereichs der neuen Ausfahrt

- Sanierung / Erneuerung der Außentreppe im Bereich der Kasse

Corona eindämmen, aber wie?

Was soll gegen das Virus unternommen werden?

rundschau Leserstatistik

Rundschau Leserstatistik

rundschau 24 unterstützen

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft die Arbeit der landshuter rundschau via PayPal zu unterstützen.