Karsten Wettberg wurde 70: Er trainierte die SpVgg zweimal zum Bayernligameister

WettbergMehr als 300 Gäste aus allen Bereichen des Sports und der Politik pilgerten heute (10.11.) in das kleine Elsendorf bei Mainburg, um mit Karsten Wettberg dessen 70. Geburtstag zu feiern. Er gilt als der erfolgreichste Amateurtrainer Deutschlands mit 46 Meitertiteln. Zwei davon errang er 1986 und 2003 mit der Spielvereinigung Landshut.

 In der Saison 1985/86 wurde er mit Landshut sensationell in Konkurrenz gegen Top-Teams wie 1860 München, FC Augsburg, SpVgg Fürth und Jahn Regensburg Bayernligameister. Nicht selten strömten 2500 und mehr Fans ins Hammerbachstadion. Landshut war Woche für Woche im Fußballrausch. Doch dann stellte sich heraus, dass es die SpVgg-Vereinsführung unter Hans Mießlinger vergessen hatte (oder wollte), die Lizenz für die Zweite Liga zu beantragen.

Karsten Wettberg hat wohl wie kaum ein anderer alle Höhen und Tiefen eines Trainerlebens mehr als einmal durchlebt.

1991 schaffte er mit 1860 München den Aufstieg in die Zweite Liga. Die Fans rissen ihm die Kleider vom Leib. Wettberg gab in Unterhose Fensehinterviews.

Den "König von Giesing" nannten sie ihn. Später wurde er sogar Vizepräsident der Sechsziger, dann Aufsichtsrat und zuletzt war und ist er als Scout (Talentsucher) tätig.

Derzeit trainiert er den Bayernligaverein Seligenporten. Angefangen hat er seine sportliche Laufbahn als Aktiver bei Mainburg. Beruflich war er bei der Post in Ingolstadt engagiert, wurde dort freigestellter Betriebsratsvorsitzender. Familienleben war kaum möglich. Seine charmante Gattin Gisela geht lieber ins Theater oder ins Konzert statt zum Fußballspiel. Auch Sohn Stefan hat nichts mit dem runden Leder am Hut.

Vor einem Jahr mußte sich der nimmermüde Trainer Karsten Wettberg einer schwierigen Rückenoperation unterziehen. Er machte sich danach mit Radfahren wieder fit.

Seine zweite Passion gehört der Lokalpolitik. Auch für den Bayerischen Landtag hat Wettberg schon auf der SPD-Liste kandidiert.

An seine Landshuter Jahre denkt der Elsendorfer gern zurück und er kommt auch immer wieder zu Benefizspielen, wenn es darum geht, für die Aktion "Sternstunden" Geld auf dem grünen Rasen einzuspielen.

Seine aufregende Lebensgeschichte hat er mit dem Journalisten Andreas Bär ebenfalls bereits in Buchform verfaßt. Titel: "Kleiner Mann ganz groß - Karsten Wettberg - Der König von Giesing."

Corona eindämmen, aber wie?

Was soll gegen das Virus unternommen werden?

rundschau Leserstatistik

Rundschau Leserstatistik

rundschau 24 unterstützen

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft die Arbeit der landshuter rundschau via PayPal zu unterstützen.