Pack die Palette voll
Papiererstraße Kasten
Das Bündnis Ukraine hat bereit über 600 Tonnen Hilfsgüter auf die Reise geschickt. weiterlesen
Landshut radlfit machen
Fritz Koenig Ruef Kasten
Bei der ersten Radversammlung wurden Schwachstellen im Radnetz aufgezeigt. weiterlesen
25. Frauenplenum
OB Alexander Putz Kasten
Direkte Demokratie aus der Sicht von Frauen: 14 Anträge auf den Weg gebracht. weiterlesen
Besucherrekord
Patricia Steinberger SPD Kasten
400.000 Besucher kamen zur 636. Landshuter Frühjahrsdult. So viele wie noch nie. weiterlesen

15-jähriger Landshuter von 19-jährigem Italiener zu Boden geschlagen und gestiefelt

Die brutalle Tat geschah heute, Freitag, (1.03.), gegen 16 Uhr in Ergolding, an einem beliebten Treff Jugendlicher zwischen Sportheim und der Baustelle neues Gymnasiums. Ein 19-jähriger Italiener, angeblich erst kurz zuvor aus der Justizvollzugsanstalt entlassen, schlug einen 15-jährigen Landshuter grundlos nach einem kurzen Wortwechsel zusammen. - Erst am Samtagvormittag kam der offizielle Polizeibericht (siehe weiter unten).

Auf dem Boden liegend traktierte der Italiener den Wehrlosen mit Fußtritten. Er schlug ihm die Zähne aus und znrtrümmerte ihm den Unterkiefer. Der 15-jährige wird im Landshuter Klinikum medizinisch versorgt. Inwieweit beim Täter Alkohol oder Drogen im Spiel waren, ist noch nicht bekannt. - Ein offizieller Pressebericht der Polizei liegt noch nicht vor. (eb)

Im Laufe des Samtagvormitag kam folgender offizieller Polizeibericht:

Bei Auseinandersetzung schwer verletzt

ERGOLDING / LKRS. LANDSHUT. Ein 16-jähriger Jugendlicher erlitt bei einer Auseinandersetzung mit einem anderen jungen Mann am Freitagnachmittag (01.03.) schwerere Verletzungen. - Insgesamt sieben junge Leute (sechs Männer und eine Frau) hielten sich am Nachmittag des Freitag gegen 16.15 Uhr auf dem Spielplatz am Rosenhof auf und konsumierten Alkohol. Dabei kam es zum Streit zwischen einem 21- und einem 16-Jährigen, Grund war eine Aussage über eine junge Frau. Der 21-Jährige schlug deshalb dem 16-Jährigen dabei so heftig ins Gesicht, dass dieser schwerere Verletzungen erlitt und stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zunächst vorliegende Informationen, wonach der am Boden liegende Verletzte auch „gestiefelt" wurde, haben sich bislang nach den Ermittlungen der Kripo Landshut noch nicht bestätigt.

Gegen den Täter ermitteln jetzt Staatsanwaltschaft und Kripo Landshut wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft prüft jetzt auch den evtl. Widerruf einer bei dem Täter vorliegenden Bewährungszeit, der junge Mann befand sich nämlich bis Dezember in Haft.

 

Corona eindämmen, aber wie?

Was soll gegen das Virus unternommen werden?

rundschau Leserstatistik

Rundschau Leserstatistik

rundschau 24 unterstützen

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft die Arbeit der landshuter rundschau via PayPal zu unterstützen.